Roadtrip durch Südengland 3. Station: Bournemouth

Noch nie von diesem wunderbaren Ort gehört? Ich fasse mich kurz… lange tolle Stände, wir waren ewig spazieren und haben uns die Gedanken aus dem Kopf pusten lassen.

Eine unvergessliche Nacht im Zizzi!

Nach einem holprigen Start mit unserem Hotel hat uns ein Abend im Zizzi gerettet. Der Italiener bietet große Pizzen und eine entspannte Atmosphäre mit südlichem Flair mitten an der englischen Küste. An sich würde ich den Ort jedem empfehlen, der sowieso eine Rundreise plant, denn die Stadt bittet alles, was man für einen erholsamen Kurzstop braucht. Ein Einkaufsviertel und einen langen Strand, der zu unendlich langen Spaziergängen einläd.

& das furchtbarste Hotel aller Zeiten!

Leider war unser gebuchtes Hotel der absolute Horror. Das vermeintliche Upgrade entpuppte sich als heruntergekommene 4 Zimmer Wohnung mit 3 Stockbetten aus Holz und einem sehr kleinen Doppelbett – alles in einem Zimmer. Der Flur war dunkel und heruntergekommen, schon beim Weg zum Zimmer wurde mir bewusst… hier bleibe ich keine Nacht. Unser gebuchtes Doppelzimmer konnten wir nicht, wie geplant 3 Nächte erhalten, da das Hotel überbucht war. Wir bekamen ein Alternativ Doppelzimmer für 2 Tage gezeigt. Der Blick auf den grünen Pool wurde von einem lauten Küchenabluftgeräusch begleitet. Ich kann bis heute nicht glauben, dass weder Expedia noch das Hotel alle Nächte ersetzt haben. Ach stimmt, wir hätten ja 2 von 3 Nächten im wunderschönen Doppelzimmer mit Küchendunst und gefühlten 2m Zimmerhöhe bleiben können…

Die letzte Möglichkeit? Das Marriott. Es gibt sicherlich günstigere Alternativen, wenn man früher bucht, trotzdem war es ein Träumchen und unsere kleine Umbuchaktion bei strömendem Regen im Auto werde ich niemals vergessen.

Das Leben schreibt die unglaublichsten und schönsten Geschichten. Vor allem Reisen kann einem so viel zurück geben. Ich plane einfach unglaublich gerne und wäre wohl auch ziemlich falsch in meinem Job, wenn mir planen nicht so eine Freude bereiten würde. Urlaube bringen mich dazu auch mal loszulassen und einen völlig ungeplanten Tag zu zulassen. Für mich eine große Herausforderung…

Lots of love

Ella

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.