Roadtrip durch Südengland 2. Station: Brighton

Zweiter Stop auf unserer Reise? Brighton!

Also ich vor fast einem Jahrzehnt Au Pair in England war, buchte ich mir mit einer Freundin spontan einen Bus nach Brighton. Wir wussten nicht was uns erwarten würde. Es gab damals keine Seiten voller Rezensionen. Wir waren froh ein Hostel über eine bekannte Website gefunden zu haben. Der Trip damals begann allerdings damit, dass die Adresse des Hostel zwar vorhanden war, es jedoch kein Hostel gab. Das Geld war futsch und wir suchten uns spontan eine neue Bleibe.

Mit Airbnb hat man heutzutage etwas mehr Kontrolle und so hatten wir bei unserem letzen Trip ein wunderschönes Zimmer beim einem Design – Duo. Es war zentrumsnah, zudem empfingen uns Jackie & Familie freundlich und mit reichlich Tipps. Uns blieben 2 Tage und so starten wir gleich am frühen morgen mit einem Fußmarsch entlang der Promenade… es war regnerisch.

Entland der Promenade gelangten wir mitten ins Zentrum… es gibt hier einfach viel zu viel zu sehen, deshalb einfach zusammengefasst ein paar Empfehlungen:

1. Kaffee COHO

(53 Ship St, Brighton), am liebsten würde ich sofort wieder hin! Mitten im Zentrum – excellenten Kaffee und total muckelig, ich könnte hier Stundenlang verweilen und die Ciabattas sind auch zu empfehlen.

2. Lavender Room

(38-39 Kings Road Arches, Brighton) das kleine Geschäft liegt direkt an der Promenade und ich hätte ALLES! kaufen können. Kleine Bilderrahmen, Interior alles im schicken industrie Stil.

3. Brighton Pavilion

(4/5 Pavilion Buildings, Brighton) aus dem Nichts standen wir, im sonst sehr kühlen Brighton, plötzlich vor einem orientalisch gebauten Palast. Die Residenz wurde für King George IV gebaut., als Vorbild dienten die indischen Mogulpaläste.

4. Unser Air bnb,

gemütlich und gastfreundlich, morgens gab es Frühstück und einen leckeren Obstsalat. Das Auto konnten wir direkt vor dem Haus parken und ersparten uns so einige Parkkosten, da das Zentrum zu Fuß oder mit dem Bus zu erreichen ist. Jackie & Family gaben uns hilfreiche Tipps und Ideen für unseren Roadtrip. Das Air BnB findet ihr hier.

5. i360 Tower

direkt beim Lavender Room steht er, kaum zu übersehen… für Fahrstuhlliebhaber und Personen ohne Höhenangst bestimmt ein tolles Erlebnis. Ich war nicht oben, fand jedoch allein den Anblick von unten schon gigantisch 😉

5. West Pier

der alte Pier ist 2002 abgebrannt. Da der Wiederaufbau Unsummen verschlingen würde, ist das denkmalgeschütze Bauwerk dem Verfall ausgesetzt, und so holt sich das Meer bei jedem Sturm immer ein Stückchen zurück und so verändert sich der Anblick ständig.

6. Wahaca

(160 – 161 North Street, Brighton) Beim Anblick der Tacos könnte ich sofort in den nächsten Flieger steigen. Obwohl es eine Kette ist, habe ich selten einen besseren gegessen. Definitiv ein Besuch wert! Mehr Infos gibts´s hier.

7. YouJuice

strahlend blauer Himmel und eine leichte Brise, bei sonst atemraubender Hitze? Diese Beschreibung trift eher nicht auf England zu. Auch wenn sich die Sonne ab- und -zu zeigt, haben die Britten eher das bedüfnis nach einem Tumeric Shot, der das Immunsystem stärkt. Also rein dabei und raus an die frische Luft und raue See. Die Säfte werden im Laden frisch gepresst und werden fast Wöchentlich von Zoella empfohlen.. Ich habe getestet und würde den Laden auch jedem von euch weiterempfehlen. Mehr Infos zu den Standorten findet ihr hier.

 

Ward ihr schonmal in Brighton und habt noch weitere Tipps? Es wird bestimmt nicht mein letzter Besuch gewesen sein…

lots of love

Ella

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.